• Keine Begnadigung für 96-jährigen „Buchhalter von Auschwitz“

    Wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen: Oskar Gröning muss seine Haft antreten Im Lüneburger Auschwitz-Prozess wurde der ehemalige SS-Mann, Oskar Gröning, bereits im Juli 2015 wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen zu vier Jahren Haft verurteilt. Aufgrund seines hohen Alters wehrte er sich lange Zeit gegen den Haftantritt.

    Jura Online - 4 Leser -
  • Nebenforderungen in Referendariat und Assessorklausur

    Sogenannte Nebenforderungen (Zinsen, vorgerichtliche Rechtsanwaltskosten, Mahnkosten, etc.) bereiten nach meiner Erfahrung Referendarinnen und Referendaren in der Ausbildung am Arbeitsplatz wie auch in Klausuren teils erhebliche Probleme. Das ist insbesondere deshalb misslich, weil es nur selten um rechtlich besonders komplizierte Fragestellungen geht und man deshalb mit Fehler ...

    Benedikt Windau/ zpoblog- 7 Leser -
  • fwp berät Wienerberger bei Übernahme von Kärntner Ziegelwerk

    fwp Partner MMag. Dr. Markus Fellner und fwp Rechtsanwalt MMag. Benedikt Kessler Die Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte GmbH (fwp) begleitete den börsennotierten Wienerberger-Konzern bei der erfolgreichen Übernahme des Ziegelwerks Brenner in St. Andrä im Lavanttal (Kärnten). fwp hat Wienerberger – den weltgrößten Ziegelproduzenten – bei der erfolgreich durchgeführ ...

    Wirtschaftsanwaelte.atin Arbeitsrecht Strafrecht- 5 Leser -
  • WU Wien und CHSH verliehen „LAWard 2017“

    LAWard Bereits zum neunten Mal in Folge prämierte die Wirtschaftskanzlei CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati in Kooperation mit der Studienprogrammleitung des Wirtschaftsrechtsstudiums an der Wirtschaftsuniversität Wien die besten wissenschaftlichen Arbeiten der Studienrichtungen Wirtschaftsrecht und Rechtswissenschaften.

    Wirtschaftsanwaelte.at- 11 Leser -
  • Negativmitteilung im Auswahlverfahren: Bestandskraft möglich

    In der ober- und höchstrichterlichen Rechtsprechung zum Beamtenrecht ist weiterhin nicht abschließend geklärt, wie die Mitteilung über den negativen Ausgang eines Auswahlverfahrens rechtlich einzuordnen ist. Die ältere Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts (Urteil vom 25. August 1988, 2 C 62.

    Dr. Sebastian Conrad- 15 Leser -
  • Keine Pflicht zur Vergabe lückenlos fortlaufender Rechnungsnummern

    Verwendet ein Unternehmer keine lückenlos fortlaufenden Rechnungsnummern, so berechtigt dies allein das Finanzamt nicht zur Hinzuschätzung. Dies hat das FG Köln mit Urteil vom 7.12.2017 (15 K 1122/16) für den Fall der Gewinnermittlung durch Einnahme-Überschuss-Rechnung entschieden. Der Kläger verwendete auf seinen elektronischen Rechnungen ausschließlich Buchungsnummern, die ...

    Christian Herold/ NWB Experten Blog- 28 Leser -
  • Der durchschnitliche Google-Nutzer ist ein RTL-Zuschauer

    Aus einem Schriftsatz: Ähnlich wie in der Autocomplete-Entscheidung spiegelt die Beklagte eine vermeintliche Äußerung Dritter ab. Ein Nutzer wird den Eindruck gewinnen, als werde hier ein Bericht Dritter wiedergegeben, gegen den der Kläger nicht vorgegangen sei und der daher wahr sein müsse. Der Kläger bestreitet ein hinreichend technisches Verständnis eines durchschnittlichen Nutzers.

    Blog zum Medienrechtin Medienrecht- 23 Leser -
  • WU Moot Court: KSW M&A Team setzte sich durch

    Lilly Kunz, Martin Cvikl, Peter Kunz, Rudolf Riedler, Philipp Fiedler und Daniel Liemberger Das von Daniel Liemberger, Peter Kunz und Lilly Kunz betreute Moot Court Team (Martin Cvikl, Rudolf Riedler, Philipp Fiedler) konnte sich sowohl in seiner Gruppe durchsetzen als auch den Best Speaker Award für sich entscheiden und damit in ...

    Wirtschaftsanwaelte.atin Arbeitsrecht Strafrecht- 15 Leser -
  • Riester: Steuervergünstigung für Abfindung einer Kleinbetragsrente

    Eine erfreuliche Änderung für Kleinsparer bzw. Rentner hat das Betriebsrentenstärkungsgesetz gebracht: Auszahlungen zur Abfindung einer Kleinbetragsrente zu Beginn der Auszahlungsphase gelten nicht als schädliche Verwendung. Eine Kleinbetragsrente liegt vor, wenn die monatliche Rente nicht höher ist als ein Prozent der monatlichen Bezugsgröße gemäß § 18 SGB IV (2018 = 30,45 EUR ...

    Christian Herold/ NWB Experten Blog- 18 Leser -
×Unterstützen Sie JuraBlogs mit einer Spende

×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK